Aktion “Alter Weihnachtsbaum” 2017

Von gelben Säcken, Schnee und Tannennadeln

Weihnachten ist vorbei, das neue Jahr hat angefangen also muss der Weihnachtsbaum seinen Platz räumen. Und da wir ihn nicht einfach aus dem Fenster werfen und liegen lassen können, rückt jedes Jahr die Mannschaft der Aktiven Feuerwehr aus, um sie einzusammeln.

Das war dieses Jahr am 14. Januar. Ab 13 Uhr stapften die freiwilligen Helfer von Tür zu Tür, immer mit verschiedenen Versionen des gleichen Spruchs auf den Lippen: “Hal o, wir sammeln die Weihnachtsbäume ein. Habt ihr einen übrig?” Meist bekamen wir dann eine grobe
Richtung oder einen expliziten Schneehaufen gewiesen, unter dem sich der Baum befinden müsste. Denn wie eigentlich immer in den letzten Jahren, hatte es in der Woche zuvor kräftig geschnet, so dass viele Bäume, von ihrer weißen Schneedecke umhüllt, gut vor uns versteckt lagen. Ein, zwei, drei Mal kräftig ausgeschüttelt und von der weißen Pracht befreit, hievten wir sowohl grüne Zwerge und als auch stachelige Riesen auf die Anhänger, die sie schließlich zur Sammelstelle auf dem Festplatz fuhren.

Viele gute Ritzhäuser öffneten uns die Türen, versorgten uns mit warmen und kalten, großen und kleinen Getränken, schmackhaften Schnittchen, einem freundlichen Lächeln und einem netten Plausch und spendeten obendrein auch noch für einen guten Zweck. Durch ihre Hilfe kamen in diesem Jahr rund 680 Euro zusammen, die der Verein in ein neues Spielgerät für den Ritzhäuser Spielplatz investieren wird.

Eins noch, bevor ich zum Ende komme.  Wir, „die Großen“, möchten uns ganz herzlich bei den Jungs und Mädels unserer Jugendfeuerwehr bedanken und euch ein riesig großes Lob aussprechen. Denn statt euch zuhause auf der warmen Couch zusammenzurollen, habt ihr euch wieder mit uns durch das ganze Dorf und den Schnee gekämpft, gelbe Säcke verteilt und so dafür gesorgt, dass die Bewohner auch in diesem Jahr nicht auf ihrem “gelben Müll” sitzen bleiben müssen. Schön, dass wir uns so auf euch verlassen können!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.