Trauer um Kameraden

Bei dem Brand am Hafen der Firma BASF in Ludwigshafen verloren am 17. Oktober vier Menschen ihr Leben und viele wurden verletzt. Drei der vier getöteten Menschen waren Mitglieder der Werkfeuerwehr BASF Ludwigshafen.

Diese Kameraden wurden völlig unerwartet von einer auf eine Verpuffung folgende Explosion getroffen.

Auch in Oberhausen wurden am 1. Oktober zwei Kameraden schwer durch einen Stromschlag verletzt, als sie im Drehleiterkorb einem Fahrtdraht mit 110.000 Volt unerwartet zu nahe kamen. Einer erlag leider nach Zehn Tagen seinen Verletzungen. Er hinterlässt zwei Kleinkinder und eine Ehefrau.

Wir möchten den Angehörigen der Getöteten und Verletzten Menschen unser tiefstes Beileid ausdrücken und wünschen allen Beteiligten viel Kraft.

Schreibe einen Kommentar