Shit happens

Shit happens, im wahrsten Sinne des Wortes. Gegen Donnerstagmittag ereignete sich ein Unfall auf der Höhner Straße, Ortsausgang Fehl-Ritzhausen. Ein mit 28000 Litern Gülle beladener Sattelauflieger löste sich in einer engeren Rechtskurve aus der Sattelplatte der Zugmaschine und kippte um. Die komplette Ladung verteilte sich auf der Straße, in der Kanalisation sowie dem angrenzenden Straßengraben, wodurch auch die naheliegende Nister belastet wurde. Auch ein Vorgarten und ein Betriebsgelände wurden teilweise mit der übelriechenden Flüssigkeit geflutet. Die Feuerwehren Fehl-Ritzhausen, Stockhausen-Illfurth, Großseifen sowie Bad Marienberg reinigten in Kooperation mit der Wasserbehörde, einem Spezialunternehmer und dem Unternehmen des Verursachers die betroffenen Flächen von dem Unrat. Zudem wurden Maßnahmen ergriffen, um die Belastung der Gewässer weitestgehend zu minimieren. Für die Dauer der Reinigungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die K57 zwischen Höhn und Fehl-Ritzhausen für knapp sechs Stunden voll gesperrt. Die Unfallursache ist bislang noch ungeklärt und wird durch ein folgendes Gutachten weiter ermittelt. Laut der Polizeiinspektion Hachenburg entstand ein Sachschaden von mehreren 10.000 Euro. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.

Quelle: FF Fehl-Ritzhausen; Foto: FF Bad Marienberg

Schreibe einen Kommentar